Abschied und Neubeginn

Pressemitteilung

06.07.2017

Abschied und Neubeginn im SkF Diözesanverein in Trier

Trier - Der Sozialdienst katholischer Frauen im Bistum Trier hat auf seiner Delegiertenversammlung am 05. Juli in Trier einen neuen Vorstand gewählt. Dabei wurde auch die neue Vorsitzende des Diözesanvereins gewählt. Monika Groß, die den Verband in den letzten acht Jahren geführt hat, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Die neue Vorsitzende ist Antonie Heider (SkF- Ortsverein Koblenz). Heider ist bereits seit vielen Jahren ehrenamtlich im SkF tätig und hat als Synodale den Verband bei der Bistumssynode vertreten. Das Amt der Diözesanvorsitzenden sieht sie als Herausforderung, mit ihrem Engagement noch einmal neue Wege zu beschreiten: „Als überzeugte Netzwerkerin möchte ich die Gelegenheit nutzen, die Anliegen des SkF auf Bistumsebene voranzubringen“, sagte sie nach ihrer Wahl zur Vorsitzenden.

Die Delegierten dankten der scheidenden Vorsitzenden Monika Groß für ihr langjähriges, engagiertes Wirken. Dafür wurde sie von Hildegard Ecker, Mitglied des Bundesvorstandes, mit der silbernen Ehrennadel des SkF ausgezeichnet.

Der Diözesanverein des Sozialdienstes katholischer Frauen im Bistum Trier informiert, berät und begleitet die elf SkF-Ortsvereine der Diözese und vertritt ihre Interessen gegenüber dem Bundesverband. Er vertritt den SkF auf Bistumsebene in den kirchlichen Gremien und bei der Caritas, seinem Spitzenverband.

Foto: die neue und alte SkF-Diözesanvorsitzenden Antonie Heider (links) und Monika Groß (rechts)

Fotonachweis: SkF-Diözesanverein

Melanie Sachtleben

Diözesanreferentin SkF